Neues aus der Welt der Kreuzfahrt

Schiffreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen-Royal-Caribbean-Independence

Royal trotzt dem Gegenwind

Der Hurrikan Dorian, das US-Verbot, Kuba anzulaufen, anhaltende Unruhen in Hong Kong und anderen Ländern des Mittleren Ostens, Buschfeuer in Australien und der Ausbruch der Corona-Virenepedemie beeinflussten das Geschäftsjahr 2019 und die Aussichten für 2020 von Royal Caribbean Cruises zwar erheblich, aber die negativen Folgen konnten bisher kompensiert werden.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen_Plantours-HANSEATIC_nature_in_der_Arktis__2_Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Hapag-Lloyd Cruises veröffentlicht neues Routennetz

In der Reisesaison 2021/22 werden erstmals alle drei Schwesterschiffe der neuen Expeditionsklasse von Hapag Lloyd Cruises, Hamburg, über die Weltmeere fahren, nachdem im Mai 2021 die HANSEATIC spirit die Flotte vervollständigt hat, zu der neben der HANSEATIC nature noch die HANSEATIC inspiration gehört.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen_Plantours-Flusschiffneubau-Laddy-DilettaFoto: plantours & Partner

plantours geht in die Zukunft

Der Bremer Kreuzfahrtveranstalter plantours & Partner steht vor großen Herausforderungen. Das einzige Hochseeschiff der Reederei, die HAMBURG, wird in diesem Frühjahr gründlich umgebaut und der Veranstalter erhält zum ersten Mal einen eigenen Flussschiffsneubau, die LADY DILETTA.
Schiffreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen-Costa-SmeraldaFoto: Costa Kreuzfahrten

Costa Crociere übernimmt den Neubau COSTA SMERALDA

Die italienische Reederei Costa Crociere, Genua, hat andere Gründe, den Flottenzugang COSTA SMERALDA zu feiern als dessen modernen Flüssiggasantrieb. Für die Reederei geht es um die glaubwürdige Rückkehr zu italienischen Wurzeln, den wichtigsten Verkaufsfaktor, wenn man vom Image des „billigen Jakob“ an der Seite von der Tochtergesellschaft AIDA Cruises wegkommen will.
Schiffreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen-TUI-Mein-Schiff2Foto: TUI Group

TUI ändert Dividendenpolitik

Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter, betreut 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen_-MS-Anna-KatharinaFoto: Phoenix Reisen

Phoenix Reisen beendet sehr gutes Flussjahr

Phoenix Reisen, Bonn, gibt dem Flusskreuzfahrtjahr 2019 das Prädikat „sehr gut“. Es habe weder nennenswerte Betriebsstörungen gegeben, sei es durch Hoch- oder Niedrigwasser, die Schiffe seien in der gesamten Saison voll befriedigend ausgelastet gewesen und auch die ausländischen Flüsse hätten sich ausgezeichnet gehalten.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-viva-cruises-flotteFoto: VIVA Cruises

Viva Cruises steigt ins Expeditionsgeschäft ein

Die Düsseldorfer Flussschiffreederei Viva Cruises, eine Niederlassung der Schweizer Reederei Scylla AG, Baar, startet von 2021 an mit der SEAVENTURE, die heute noch als BREMEN für Hapag-Lloyd Cruises fährt, Expeditionskreuzfahrten. Die Jungfernfahrt soll am 15. Mai 2021 in Amsterdam beginnen.
world-explorer-nicko-cruises-schiffFoto: nicko cruises

nicko cruises erhöht Kapazität

Im kommenden Jahr geht der Kreuzfahrtanbieter nicko cruises, Stuttgart, mit 30 Flusskreuzfahrtschiffen und zwei Hochseeschiffen an den Start. Damit steigt die Kapazität im Flussbereich um noch einmal 20 Prozent und verdoppelt sich auf der Hochsee.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen_MSC-Meraviglia

Hamburg wird Spitzenplatz an Kiel verlieren

Noch einmal dürfte Hamburg in diesem Jahr bei der Zahl der Kreuzfahrtpassagiere und Schiffsanläufe die Nase unter den deutschen Häfen vorne haben. Aber damit wird es 2020 vorbei sein, wie vorläufige Vorbuchungen für das kommende Jahr zeigen.
Schiffsreisenportal-Kreuzfahrten-Schiffsreisen-Weltreisen_MSC-Magnifica-MSC Cruises S.A.Foto: MSC Cruises S.A.

MSC investiert in die Flotte

Die „MSC Grandiosa“ wird mit einem SCR-Katalysator, Landstromanschluss und einer modernen Abwasser-Aufbereitungsanlage ausgestattet. Dasselbe wurde auch für das erste von zwei Schiffen der Seaside-Evo-Klasse angekündigt.