Dem Insolvenzverwalter der Reederei Peter Deilmann GmbH sowie der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH ist es nach bisher nicht bestätigten Informationen gelungen, einen Investor aus den USA für das Kreuzfahrtschiff DEUTSCHLAND für einen noch unbekannten Millionenbetrag zu finden. Der Verkauf stand zunächst noch unter dem Vorbehalt, dass in diesem Monat eine Anzahlung erfolgt. Das dürfte inzwischen erledigt sein. Was der Käufer mit dem Kreuzfahrtschiff vorhat, steht noch nicht fest. Nach Hinweisen auf der Seatrade in Miami sucht er noch nach einem Vertrieb. Erste Kontakte bestehen zu einem britischen Veranstalter.

Topaktuelle Nachrichten aus der Kreuzfahrtbranche lesen Sie regelmäßig in „Schiffsreisen intern.“- dem Fachmagazin der Branche!

Andrea Kruse (36), seit 1. Oktober 2013 als Senior Manager Sales bei der A-ROSA Flussschiff GmbH Rostock als Nachfolgerin von Sandra Pfützenreuter tätig, verlässt Ende Mai 2015 das Unternehmen. Sie wechselt zu Silversea Cruises in Frankfurt.

Weitere Personalien der Kreuzfahrtbranche lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“. Testen Sie uns!

Der erste von vier großen Neubauten von MSC Cruises wird ganzjährig in der Karibik fahren. Das Schiff mit Raum für 4.140 Passagiere wird bei Fincantieri gebaut und soll MSC SEASIDE heißen, als erste Einheit der gleichnamigen Baureihe. Ab November 2017 hat es einen eigenen Liegeplatz in einem neu renovierten Terminal von Miami. Auch die Taufe findet erstmals in den USA statt.

Mehr lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“. Testen Sie uns!

6.387.000 europäische Urlauber entschieden sich 2014 für eine Kreuzfahrt, ein halbes Prozent mehr als im Vorjahr. Mit 1,77 Millionen Passagieren hat Deutschland Großbritannien die Führung abgejagt, wie Pierfrancesco Vago in seiner Rolle als CLIA-Vorstand auf der Cruise Shipping Miami offiziell bestätigte.

Mehr lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“ – testen Sie uns!

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten bietet im Expeditionsprogramm für die Saison 2015/17 wieder einige Premieren: So fährt die BREMEN von Grönland aus so weit in Richtung Nordpol, wie es nur geht. Die HANSEATIC besucht im Rahmen der Warmwasserexpeditionen neue Häfen auf den Philippinen und in Indonesien. Und wer lieber in der Nähe bleibt, kann erstmals die Azoren und die fünf Kanalinseln im Rahmen einer Reise miteinander verbinden.

Weitere Nachrichten aus der Welt der Kreuzfahrten lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“ – dem Fachmagazin der Branche.

Nach den erfolgreichen Tests der älteren Oasis-Klasse-Schiffe im Mittelmeer lässt Royal Caribbean International nun den jüngsten Neubau HARMONY OF THE SEAS in der ersten Saison ab Mai 2016 von Barcelona aus fahren. Die Passagiere können die einwöchige Rundreise aber auch in Civitavecchia beginnen. Die „Harmony of the Seas“ wird noch ein wenig größer als ihre Schwestern OASIS und ALLURE OF THE SEAS (Schiffsreisen intern. berichtete). Acht Schiffe schickt Royal Caribbean im Sommer 2016 nach Europa, ihre Reisen sind ab 19. März 2015 buchbar.

Weitere Nachrichten lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“.

Kleine Luxuskreuzer liegen im Trend: Oceania Cruises und die Seabourn Cruise Line freuen sich auf ihre Neubauten, die sich schon jetzt sehr gut verkaufen. Oceania Cruises begrüßt im April 2016 mit der SIRENA ein viertes Schiff für 684 Passagiere in der Flotte. Die Buchungsfreigabe für die ersten Reisen sorgten für ein Rekordbuchungsvolumen bei der Reederei. Seabourn kann ebenfalls mithalten: Nur zwei Tage nach Freischaltung war die Jungfernreise der SEABOURN ENCORE ausverkauft. Das Schiff für 604 Gäste startet ebenfalls 2016. Zwei Jahre später folgt mit der SEABOURN OVATION eine Schwestereinheit.

Weitere Kreuzfahrt-News lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“ – testen Sie unser Schnupperangebot!

Asien hat Nordeuropa in puncto Passagierkapazität als drittwichtigste Region abgelöst, wie Cruise Industry News meldet. 2015 wächst das Volumen in Asien um 20 Prozent auf 2,2 Millionen Passagiere und 69 Schiffe. Damit hält Asien einen globalen Anteil von zehn Prozent und reiht sich direkt nach der Karibik und dem Mittelmeer ein. Der gesamte pazifische Raum wächst fleißig weiter: Soeben verkündete der Marketingdirektor von Cunard, dass Australien Deutschland als drittstärksten Markt abgelöst habe.

Weitere Zahlen und Fakten zur Kreuzfahrtbranche lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“ – dem Fachmagazin.

Crystal Cruises wechselt den Besitzer: Die in Japan beheimatete Nippon Yusen Kabushiki Kaisha (NYK) hat sich mit Genting Hong Kong auf eine Übernahme der Luxusreederei geeinigt. Der Verkauf soll im zweiten Quartal 2015 abgeschlossen sein. Genting Hong Kong ist bisher mit einer Beteiligung an Norwegian und der asiatischen Kreuzfahrttochter Star Cruises auf den Weltmeeren unterwegs. Letztere erhält 2016 und 2017 zwei Neubauten von der Meyer Werft. Auch die aus zwei älteren Schiffen bestehende Flotte von Crystal Cruises soll nun um einen Neubau erweitert werden.

Hintergründe lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“.

Was im Hotelsegment Usus ist, kommt nun auch in die Kreuzfahrtwelt: Restplätze auf Schiffen lassen sich spontan mit dem Angebot von rund 130 Fluggesellschaften kombinieren. Das ist das Ziel der neuen Kooperation zwischen dem Last-Minute-Spezialisten L’TUR und dem Online-Kreuzfahrtenanbieter e-hoi. Ab Juni 2015 sollen Kunden individuelle Arrangements zu tagesaktuellen Preisen buchen können. L’TUR-Vorstandschef Markus Orth erwartet durch diese Neuerung zweistellige Wachstumsraten im Kreuzfahrten-Segment.

Wie e-hoi das Kreuzfahrtjahr 2014 beurteilt, lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“.